Warning: getimagesize(): Unable to access ../images/news/logo/noimage.gif in /var/www/html/details/news_detail.php on line 53

Warning: getimagesize(../images/news/logo/noimage.gif): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/html/details/news_detail.php on line 53

Warning: getimagesize(): Unable to access ../images/news/logo/noimage.gif in /var/www/html/details/news_detail.php on line 47

Warning: getimagesize(../images/news/logo/noimage.gif): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/html/details/news_detail.php on line 47
  N E W S | D E T A I L << back  
 

Tournament - 2 x Gold für Österreich

   
Meldung: Bei der Nachwuchs EM (European Youth Championships) in Mechelen gewannen die beiden Nachwuchsläuferinnen (Irene Rohrer - Slalom; Tina Rauchenwald - Springen) jeweils Gold.
   
Datum der News: 28.08.2006
   
Art der News: Veranstaltung
   
Kontakt: TREML Sascha
   
weitere Meldungen: Kärntner Mädels holen zwei Goldene bei EM

Mechelen (Belgien) war letzte Woche der Austragungsort der U14 und U17 Europameisterschaften. Die 16 jährige Irena Rohringer (U17) zeigte erneut ihre extreme Nervenstärke. Mit souveränen 2 Bojen am 12 m Seil belegte sie im Vorlauf den zweiten Rang. Das Finale war von Spannung kaum zu überbieten. Die Italienerin Karina Sergeeva legte im Finale einiges vor. Die Kärntnerin Irena Rohrer zog mit extremem Kampfgeist gleich. Im darauf folgenden Stechen begann erneut die Italienerin. Dem Anschein nach spielten ihre Nerven nicht mit. Nach 4 Bojen am 13 m Seil war ihre Euro vorbei. Rohrer zeigte eine sensationelle Fahrt und warf nach bestandenen 6 Bojen am 13 m Seil die Hantel weg. Irena Rohrer gewann Gold vor Karina Sergeeva (ITA) und Liakou Evdokia (GRE). Das Springen war von extrem schlechten Wetterbedienungen gekennzeichnet. Die jungen Athletinnen kämpften mit starkem Rückenwind und sehr unruhigem Wasser. Wie im Slalom mischte auch hier die Italienerin Karina Sergeeva mit. Die Kärntnerin Tina Rauchenwald konnte aber alles klar machen. Sie setzte erst bei 36,2 m zur Landung an und holte sich Gold. Silber ging an Karina Sergeeva 35,9 (ITA) vor der Schwedin Lisa Francke (35,8).

   
Dokumente und Links: