N E W S | D E T A I L << back  
 

Corona Wakeboard Cups 2013 presented by MO‘: Philipp Turba und Astrid Schabransky gewinnen das Cable Finale in Feldkirchen

   
Meldung:

Die favorisierten Cable Wakeboarder vom WWSC Asten AuSee sind ihrer Rolle gerecht geworden und gewinnen beim Corona Wakeboard Cup 2013 presented by MO‘. Mit dem Sieg am jetlake in Feldkirchen an der Donau (OÖ) erobern Astrid Schabransky und Philipp Turba auch die Gesamtwertung am Lift.

 Ergebnisse der Veranstaltung zum Download unter: http://myzone.cablewakeboard.net/en/116/?sub=6&comp=655

               

Open Men Gesamtsieger: 1. Philipp Turba (St. Florian, WWSC Asten AuSee; Foto) 2. Wolfgang Praun (Graz, AWC Planksee) 3. Emilio Epstein (Eichgraben, FZSV Ybbs)

Open Women Gesamtsieger:     1. Astrid Schabransky (Weisskirchen, WWSC Asten AuSee; Foto)     2. Lisa Turba (St. Florian, WWSC Asten AuSee)     3. Selina Hager (Linz, WWSC Asten AuSee)

Foto: Philipp Turba Gesamtsieger des Cable Corona Wakeboard Cups 2013 Open Men

   
Datum der News: 10.08.2013
   
Art der News: Veranstaltung
   
Kontakt: KRIKULA Michael
   
weitere Meldungen: Für Österreichs Cable Wakeboarder fand am vergangenen Wochenende der letzte Stopp des Corona Wakeboard Cups 2013 presented by MO‘ am Lift statt. Wie gewohnt präsentierte sich der jetlake in Feldkirchen, Schauplatz der WM 2006 auch nach dem Hochwasser von seiner schönsten Seite. Saftig grüne Liegewiesen, optimale Wasserbedingungen und ein Obstacle Park der seinesgleichen sucht sind die perfekten Zutaten für einen gelungenen Tag am See.

Für den frischgebackenen Staatsmeister Philipp Turba läuft es heuer ganz nach Plan. Mit einem sauberen ersten Lauf konnte sich der 20-jährige Linzer schon vorzeitig den Tagessieg und damit auch die Gesamtwertung am Lift sichern. Unerwartet harte Konkurrenz bekam er vom Wiener Moritz Homola, der mit sehr technischen Tricks Platz zwei in der Tageswertung holte. Lokalmatador Oliver Gumpenberger vom WBC Feldkirchen nutzte den Heimvorteil für seinen ersten Stockerlplatz. Der ehemalige Trickskifahrer wechselte vor einiger Zeit aufs Wakeboard und wird in Zukunft wohl noch öfter von sich hören lassen. In der Cable Gesamtwertung des Corona Wakeboard Cups 2013 presented by MO‘ gewinnt Philipp Turba vor dem Grazer Wolfgang Praun und Emilio Epstein aus Eichgraben (NÖ).

Die Grande Dame des Österreichischen Wakeboardens Astrid Schabransky sicherte sich mit einem Sieg am jetlake auch die Gesamtwertung am Lift. Lisa Turba und Selina Hager komplettierten den dreifach Erfolg für den WWSC Asten AuSee. Völlig ident sieht auch das Podium für die Gesamtwertung der Damen am Cable aus.

Bis zuletzt spannende blieb es in den U19 Jugendklassen Junior Men und Junior Ladies. Den Tagessieg holt Andreas Kaltenbach aus Linz, aber die Gesamtwertung, der Österreichische Meistertitel und damit auch das ION Ausrüstersponsoring geht an Niklas Lorber aus Leibnitz. Bei den Junior Ladies lieferten sich Laura Sophie Scheuch (Steyr) und Selina Hager (Linz) ein Kopf an Kopf Rennen, das am Ende die etwas ältere Selina Hager für sich entscheiden konnte. Auch sie wird kommende Saison in ION Neoprenanzügen unterwegs sein. Bei den Boys (U15) kann sich Elias Götz vom AWC Planksee klar durchsetzen und landet in Tages- sowie Gesamtwertung auf Rang 1. Die Masterswertung (30+) sicherte sich der Wiener Sebastian Baldia. Aus den Gesamtwertungen der Jugend und Altersklassen ergeben sich auch die Österreichischen Meistertitel in den jeweiligen Kategorien.

   
Dokumente und Links: WakeCup2013-Feldkirchen_WinnerOverallMen
WakeCup2013-Feldkirchen_WinnerOverallWomen
WakeCup2013-Feldkirchen_PhilippTurba
WakeCup2013-Feldkirchen_AstridSchabransky