N E W S | D E T A I L << back  
 

Ergebnisse Cable Wakeboard Staatsmeisterschaft Asten Au-See und Corona Wakeboard Cup Pörtschach / Wörthersee

   
Meldung:

Emilio Epstein und Astrid Schabransky holten die Staatsmeistertitel am Cable in Asten.

Der Niederösterreicher Emilio Epstein nutzte erneut die Gunst der Stunde und holte wie schon am Planksee den Tagessieg und damit auch seinen zweiten Staatsmeistertitel nach 2012. Für Astrid Schabransky war es der vorprogrammierte Start-Ziel Sieg an ihrer Heimatanlage am Ausee in Asten. Die 31-Jährige ist nach wie vor Österreichs beste Wakeboarderin und will auch im August bei der WM in Schweden voll angreifen.

 

Nico Juritsch gewinnt den ersten Boots-Event in Pörtschach.

Die Premiere des Corona Wakeboard Cups in Pörtschach war mehr als gelungen. Vor 10 Jahren fand in Maria Wörth zum letzten Mal die Wakeboard Staatsmeisterschaft am Wörthersee statt. Nun waren die Wakeboarder zurück und gedachten dem im April verstorbenen Thomas „Watti“ Wartberger.

 

Foto (by WakeboardAG): Österreicher Staatsmeister Wakeboard Cable Emilio Epstein

   
Datum der News: 24.06.2014
   
Art der News: Veranstaltung
   
Kontakt: KRIKULA Michael
   
weitere Meldungen: Ergebnisse Corona Wakeboard Cup Pörtschach / Wörthersee Vor 10 Jahren fand in Maria Wörth zum letzten Mal die Wakeboard Staatsmeisterschaft am Wörthersee statt. Nun waren die Wakeboarder zurück und gedachten dem im April verstorbenen Thomas „Watti“ Wartberger. Der Pörtschacher war amtierender Staatsmeister am Boot und konnte 2012 und 2013 den Gesamtsieg für sich entscheiden. Die Premiere des Corona Wakeboard Cups in Pörtschach war mehr als gelungen. Die Wakeboarder wurden euphorisch empfangen und auch der Wörthersee präsentierte sich von seiner besten Seite und schenkte glattes Wasser. Wartbergers Schützling Nico Juritsch vom UWWC Pörtschach, der eigentlich noch in der Jugendklasse starten dürfte nutzte seinen Heimvorteil und holte seinen ersten Sieg in der Profi-Klasse. Bis auf einen Patzer beim Moby Dick konnte er sein ganzes Trickrepertoire auspacken, inklusive des Whirlybirds, dem Rückwärtssalto mit einer Schraube. Der 18-jährige hat sich in den USA sichtlich gut auf die Saison vorbereitet. Platz zwei erzielte der Vorarlberger Philipp Hofer, der sich in den letzten Jahren immer weiter nach oben gekämpft hatte und jetzt zu einem fixen Podest Anwärter zählt. Rang drei ging an den Ybbser Alexander Eplinger. Bei den Damen holte Julia Denk, ebenfalls aus Ybbs, den Tagessieg vor Nadine Schätzer (Vbg). Rang drei ging an die eigentlich in der Disziplin Wasserski äußerst erfolgreiche Mara Salmina vom UWWC Pörtschach. Die Boys Kategorie (U15) dominierte Jonas Kail aus Gmunden und bei den Masters (30+) konnte Wakeboard Urgestein Stefan Aichholzer aus Klagenfurt des Sieg einfahren.

Cable Wakeboard Staatsmeistertitel für Epstein und Schabransky 21. – 22.06.2014, Asten Ausee Für Astrid Schabransky war es der vorprogrammierte Start-Ziel Sieg an ihrer Heimatanlage am Ausee in Asten. Die 31-Jährige ist nach wie vor Österreichs beste Wakeboarderin und will auch im August bei der WM in Schweden voll angreifen. Die weiteren Podestplätze gehen an Tanja Warmuth aus Innsbruck und Leona Grünzweil aus Wien. In der Kategorie Open Men war es so spannend wie selten zuvor. Der große Favorit Timo Kapl aus Bad Leonfelden kämpft erneut mit Knieproblemen und musste im Finale kampflos aufgeben. Titelverteidiger und Lokalmatador Philipp Turba ging voll auf Angriff, kam aber zweimal zu Sturz und musste sich mit Rang 4 begnügen. Der Niederösterreicher Emilio Epstein nutzte erneut die Gunst der Stunde und holte wie schon am Planksee den Tagessieg und damit auch seinen zweiten Staatsmeistertitel nach 2012. Epsteins Läufe waren geprängt von hohen Tricks mit viel Style. Sein Motto: „Lieber 180 Grad weniger drehen und dafür einen Meter höher fliegen“, ist voll aufgegangen. Silber ging etwas überraschend an Stefan Lebwohl aus Graz, der seine ganze Routine ausspielen konnte, ebenso wie Daniel Fetz, der Bronze in Oberösterreich halten konnte. Besonders erfreulich war das internationale Starterfeld bei den Jugendklassen mit grandiosen Leistungen. Sieger in der Kategorie Junior Men (U19) wurde der Ungar Levente Nagy vor Felix Bernecker aus Feldkirchen/Donau. Die Boys (U15) Kategorie gewann Oliver Orban aus Ungarn vor dem in der Schweiz lebenden Österreicher Stefan Hahn. Selina Hager aus Linz holte Rang zwei bei den Junior Ladies. Für Selina Hager, Felix Bernecker und Stefan Hahn bedeuten diese Erfolge zugleich ein Ticket für die Cable Wakeboard EM 2014, die im Juli in Polen stattfinden wird.

   
Dokumente und Links: Emilio Epstein Asten 2014 (by WakeboardAG)
Niko Juritsch Pörtschach 2014 (by Wakeboard AG)