N E W S | D E T A I L << back  
 

Corona Wakeboard Cup 2015 – Auftakt am Wörthersee

   
Meldung:

Wenn die kräftigen Sonnenstrahlen die österreichischen Gewässer erwärmen macht das Lust auf Wassersport. Deshalb ist es wieder soweit und der Corona Wakeboard Cup 2015 startet in seine 12. Runde.

Der Auftakt zum Corona Wakeboard Cup 2015 fällt kommendes Wochenende am Wörthersee mit dem 2nd Watti Memorial in Pörtschach. Die Qualifikationsläufe starten am Samstag, den 20. Juni um 9.00 Uhr in der Früh. Ab 15.00 Uhr sind die Finalläufe am Landspitz von Pörtschach geplant. Die Siegerehrung mit After Contest Party findet ab 20.00 Uhr am Monte Carlo Platz und dann in der „Wäscherei“ statt.

Beim Corona Wakeboard Cup gibt es eine wichtige Neuerung im Kampf um den Staatsmeistertitel. Anstelle einer einzelnen Tagesveranstaltung wird der Titel aus der Gesamtwertung aller vier Boot Events des Corona Wakeboard Cups ermittelt. Somit bleibt es bis September beim Finale in Hard am Bodensee spannend.

Foto (by Wakeboard AG): amtierender Staatsmeister Open Men Nicolas Jurtisch

 Presse Download Corner: http://www.snowboard.at/wake/magazin/presse/index.php

Fotocredit: wakeboard.ag

Offizielle Homepage Wakeboard Austria: www.wakeboard.ag

Facebook: "Wakeboard Austria"

   
Datum der News: 17.06.2015
   
Art der News: Veranstaltung
   
Kontakt: KRIKULA Michael
   
weitere Meldungen: Der Auftakt zum Corona Wakeboard Cup 2015 fällt kommendes Wochenende am Wörthersee mit dem 2nd Watti Memorial in Pörtschach. Letztes Jahr im April verstarb Wakeboard Staatsmeister Thomas Wartberger und ihm zu Ehren findet auch heuer ein Bewerb in seiner Heimat statt. Wattbergers Schützling Nico Juritsch wird auch heuer versuchen, den Staatsmeistertitel in Pörtschach zu halten: „ Für mich war letztes Jahr mit Abstand die schwierigste aber zugleich auch beste Saison bis jetzt. Ich habe mich wirklich darüber gefreut dass bei jedem Contest alles so aufgegangen ist wie ich mir das vorgestellt habe. Ich finde es nur sehr schade, dass ich mich nicht mit dem Watti messen konnte. Ich hatte aber bei jedem Wettbewerb das Gefühl, als würde er bei mir sein, während ich am Wasser war. Das ich direkt nach ihm den Staatsmeistertitel übernehmen durfte, war mir persönlich sehr wichtig“ sagt Nico Juritsch.

Side-Events: Bei jedem Event sollte man ganz bestimmt in Urlaubsstimmung kommen. Sommer, Strand, Musik und den besten Wakeboarden bei ihren Kunststücken zusehen, was will man mehr? Natürlich kommt neben dem ganzen Sport auch das Party Leben nicht zu kurz. Die einzelnen Veranstalter geben jedes Jahr ihr Bestes um einen fantastischen Event mit einer genialen After-Contest Party mit DJs und Live-Acts auf die Reihe zu stellen.

Bei den Damen dürfen wir sehr gespannt sein, ob Nadine Schätzer ihren Erfolg verteidigen kann. Die im Vorjahr dominierende Vorarlbergerin wird bestimmt alles daran setzen, den Titel auch heuer wieder ins Ländle zu bringen. Die größte Konkurrenz kommt wohl aus dem Wasserski-Lager. Denn Lokalmatadorin Mara Salmina will auch auf dem Wakeboard ganz nach oben.

Wakesurfer ebenfalls am Wörthersee: Doch nicht nur die Wakeboarder sind an diesem Wochenende am Wörthersee am Start. Auch die neu geschaffene Austrian Wakesurf Series macht bereits am Freitag in Velden Halt. Beim Flutlichtfinale in der Bucht von Velden werden Wakeboarder und Wakesurfer gemeinsam ihren Sport promoten und eine tolle Show bieten. Das Finale der Wakesurfer findet von 20.00 bis 22:00 Uhr statt.

GoPro und SP-Gadgets Video-Challenge: Wie bereits im Vorjahr wird es auch beim Corona Wakeboard Cup 2015 die Video-Challenge mit GoPro und SP-Gadgets geben. Dabei stellt jeder Veranstalter der acht Tourstopps ein Team aus Amateurfilmern zusammen und produziert ein Highlightvideo. Dabei geht es nicht nur um die Action, sondern der gesamte Lifestyle der Veranstaltung soll eingefangen werden. Das kreativste und beste Video der Saison wird von einer Jury gewählt. Dem Siegerteam winkt eine neue Ausrüstung mit GoPro Cameras und Zubehör von SP-Gadgets.