N E W S | D E T A I L << back  
 

Grandioses Finale des Corona Wakeboard Cups 2015 in Hard am Bodensee

   
Meldung:

Beste Bedingungen bei strahlendem Sonnenschein und über 2000 Zusehern im Strandbad Hard spornten die Wakeboarder zu Höchstleistungen an. Vor Heimpublikum fuhr David Hofer aus Höchst einen phantastischen Lauf und musste sich nur dem Europameister Sam Lutz aus der Schweiz geschlagen geben. Nico Juritsch und Nadine Schätzer verteidigten ihre Staatsmeistertitel aus dem Vorjahr.

Foto (by Wakeboard AG): Österreichischer Staatsmeister Wakeboard Boot Nico Juritsch in Action beim AWC in Hard am Bodensee

   
Datum der News: 15.09.2015
   
Art der News: Veranstaltung
   
Kontakt: KRIKULA Michael
   
weitere Meldungen: Das letzte Ferienwochenende in Vorarlberg lockte viele Wakeboardfans an das Binnenbecken des Bodensees zum Finale des Corona Wakeboard Cups 2015. Österreichs Rider wurden von den Stars aus der Schweiz, Deutschland und Lettland herausgefordert. Nachdem der Führende der Gesamtwertung Nicolas Juritsch, aufgrund einer Knieverletzung zum Zusehen verurteilt war, versuchten die Verfolger aufzuschließen.

David Hofer vom Veranstalterclub „Wakeaholics“ nutzte seinen Heimvorteil und konnte nur vom Schweizer Sam Lutz in die Schranken gewiesen werden. Mit Ryan Seitz landete ein weiterer Eidgenosse gleich dahinter auf dem Podium. Bei den Damen führte wie schon beim Corona Wakeboard Cup in Pörtschach kein Weg an der Lettin Kristine Bezbaile vorbei. Mit mehreren Flips im Lauf beindruckte sie die Judges. Mara Salmina vom UWWC Pörtschach ist nach einer Schulterverletzung wieder fit und landete auf Platz zwei vor Natalie Schweninger aus Vorarlberg. Dank der neuen Regelung mit einem Streichresultat reichte es in der Gesamtwertung des Corona Wakeboard Cups 2015 für Nico Juritsch, der damit seinen Staatsmeistertitel vom Vorjahr verteidigen konnte. Gerade einmal 10 Punkte dahinter holte der Ybbser Alex Eplinger Platz zwei und damit Silber in der Staatsmeisterschaftswertung. Den dritten Platz erzielte David Hofer, der in dieser Saison erstmals aus dem Schatten seines älteren Bruders Philipp springen konnte.

In der Damenwertung reichte Nadine Schätzer ein vierter Platz in Hard um erneut die Gesamtwertung und den Staatsmeistertitel zu erobern. Mara Salmina holte Silber vor Clubkollegin Catalina Tripold. Die Gesamtwertung und damit die Österreichischen Meistertitel in den Jugendklassen gewannen der Vorarlberger Luca Spiegel (Boys U15) und Jonas Kail (Junior Men U19) vom Traunsee. Stefan Muralter vom UWWC Pörtschach holte Gold in der Mastersklasse (30+).