N E W S | A R C H I V  
    Schiedsrichter-Seminar mit Candido Moz
KOSCH Bernhard | 16.12.16

Erfreulicherweise ist es gelungen, ein Schiedsrichterseminar mit Candido Moz, Chairman of the Europe & Africa Tournament Council, von 10.-12.Februar.2017 in Kärnten zu organisieren.

Das Seminar dient in erster Linie der Fortbildung von Schiedsrichtern der Sparten Tournament sowie Cable, allerdings sind natürlich Interessenten aller Sparten herzlich willkommen daran teilzunehmen. Zur Teilnahme dürfen wir unter anderem auch Kollegen aus Deutschland begrüßen, die sich bereits angemeldet haben.

Weitere Details bezüglich Seminarort sowie genaue Seminarzeiten werden noch bekannt gegeben.

Bei Interesse, etwaigen Fragen sowie für die Anmeldung dürfen wir euch bitten ein E-Mail an Werner Schicher oder Tina Rauchenwald zu senden. Kontakdaten sind unter dem Link "Offizielle" zu finden.

  >> detail

 
  Grandioser Saisonabschluss bei der Cable Wakeboard WM in Morelos / Mexiko: David Lang holt WM-Bronze im Wakeskaten, Philipp Turba wird 7. bei den Wakeboardern
STORCH Thomas | 20.11.16

Grandioser Saisonabschluss bei der Cable Wakeboard WM in Morelos / Mexiko:

David Lang holt WM-Bronze im Wakeskaten, Philipp Turba wird 7. bei den Wakeboardern

 
Nur wenige Tage nach der Jugend und Senioren Cable Wakeboard WM in Mexiko, waren die allgemeinen Klassen in den Disziplinen Wakeboard und Wakeskate an der Reihe. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Medaillenanwärter Timo Kapl ruhten die Hoffnungen auf den beiden Oberösterreichern David Lang und Philipp Turba.

Im vergangenen Jahr gewann David Lang bereits EM-Bronze in der Jugendklasse (U19). Der nahtlose Übergang in sein erstes Jahr in der allgemeinen Klasse hätte nicht besser laufen können. Nach einer starken Saison mit zahlreichen Siegen und Podestplätzen auf der Worldtour, fuhr der 19-jährige aus Feldkirchen an der Donau bei seiner ersten Weltmeisterschaft sensationell auf Platz 3. Am Ende musste er sich lediglich dem großen Favoriten, Clément De Prémonville aus Frankreich und Maurizio Marassi aus Italien geschlagen geben. Damit nicht genug übernimmt David Lang auch noch Platz 1 im Worldranking der Disziplin Wakeskate.

Eine ganz starke Leistung bot auch der Linzer Philipp Turba, der sich gegen die starke Konkurrenz aus der ganzen Welt bis ins Finale der Top 8 kämpfte. Am Ende sorgten zwei kleine Wackler für Punkteabzüge und den hervorragenden 7. Rang. Weltmeister wurde Lior Sofer aus Israel vor dem deutschen Dominik Gührs und Guy Firer, ebenfalls aus Israel. Bei den Damen sorgte Julia Rick aus Köln für den erwarteten Sieg.

Auch bei den Wakeboardern liegen Österreichs Asse ganz vorne im Worldranking. Timo Kapl bleibt trotz Verletzung auf Platz 1 und Philipp Turba schiebt sich auf Rang 3 vor. Mit zwei Medaillen (1x Gold, 1x Bronze) bei der WM und drei Medaillen (1x Gold, 2x Silber) bei der EM im September in Tel Aviv war dies die erfolgreichste Saison aller Zeiten für das Wakeboard Team Austria des ÖWWV. (Österreichischer Wasserski & Wakeboard Verband)

  >> detail

 
  EM Racing in Krems: Kampf der Ortlieb – Sisters um den Europameistertitel in der Klasse F1 Damen.
KITTL Wolfram | 10.08.16

Österreich ist mit 12 Sportler bei der Heim – EM in Krems in unterschiedlichen Klassen vertreten. Besonders spannend ist der Kampf in der Klasse F1 Damen zwischen den Schwestern Sabine und Kathrin Ortlieb. Sabine konnte den 1. Lauf knapp vor Kathrin gewinnen, aber Kathrin schlug im 2. von 4 Läufen zurück und fuhr knapp vor ihrer Schwester über die Ziellinie. Im Zwischenstand nach 2 von 4 Läufen führt Sabine mit wenigen Punkten vor Kathrin, aber der Titelkampf ist noch total offen. Pech hatte Katharina Haselsteiner, die im 1. Lauf leider stürzte und im 2. Lauf wegen Bootsproblemen nicht das Ziel erreichte. Zum Weiteresen siehe Details ...

Die nächsten Läufe finden am Freitag den 12.8 und Sonntag den 14.8. in der Nähe des Behördenhafen in Krems statt.  

Foto (by Wolfram Kittl): Action bei der EM Racing auf der Donau bei Krems

  >> detail

 
  Top Leistungen der Barfußwasserskiläufer bei der EM in Jönköping/Schweden:Vizeeuropameistertitel für Georg Wimmer jun. und Peter Reitbauer
WIMMER Georg | 08.08.16

Bei den Barfußwasserski Europameisterschaften in Jönköping/SWE (10 Nationen am Start) waren die Athleten des 1. Österr. Barfußwasserskiclub SPORTUNION sehr erfolgreich. Der 9-fache Europameister Stefan Wimmer konnte nach seiner langwierigen Verletzung noch nicht starten, betreute aber seine Klubkollegen Georg Wimmer jun. (Open) und Peter Reitbauer (Junioren) die zwei Silbermedaillen für Österreich holten. Georg Wimmer jun. belegte knapp hinter Evert Artsen jun. (FIN) Platz 2 und somit die Silbermedaille im Slalom. Im Trick erreichte er Platz 7 und in der Kombination Platz 5. Das Springen konnte aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse nicht durchgeführt werden. Junior Peter Reitbauer sicherte sich die Silbermedaille im Figurenbewerb und belegte im Slalom Platz 4. Leider war beim Springen das Glück nicht auf seiner Seite und er landete keinen Sprung und kam somit nicht in die Gesamtwertung.

Ergebnisse im Detail: http://www.iwwfed-ea.org/barefoot/16SWE001/

Foto (by Georg Wimmer): Die Vizeeurpameister Peter Retbauer (Figuren Junioren) und Georg Wimmer jun. (Slalom Herren) mit dem atuell noch verletzten Stefan Wimmer (mehrfacher Europameister)

  >> detail

 
  Timo Kapl gewinnt an seiner Heimatanlage den 3-Star Cable Wakeboard Worldstop am jetlake in Feldkirchen (OÖ)
KRIKULA Michael | 07.08.16

Der 19-jährige Timo Kapl fährt das ganze Jahr über weltweit an unzähligen Wakeboardliften,doch ein Event an seiner Heimatanlage, dem jetlake in Feldkirchen ist immer etwas ganz besonderes. Lange vor seiner eigenen Wakeboardkarriere fanden hier schon Großevents wie die EM 2004 und die WM 2006 statt. Entsprechend zahlreich folgten Wakeboarder aus der ganzen Welt dem Aufruf zum 3-Star Worldstop an den jetlake. Fast 70 Starter, darunter auch der zweifache Wake Control Vienna Sieg er Im San aus Südkorea, sorgten für Action am Wasser.

Foto (by wakeboard.ag): Timo Kapl in Action beim Corona Austria Wakeboard Cup 2016 am Jetlake in Feldkirchen

 

  >> detail

 
  Erfolgreiches Wochenende für Österreichs Wakeboard-Asse
KRIKULA Michael | 29.06.16

Timo Kapl gewinnt den Cable Wakeboard Worldstop in Bratislava und krönt damit die starke mannschaftliche Leistung des Austrian Wakeboard Teams. David Lang wird zweiter in der Klasse Wakeskate und Daniel Fetz gewinnt die Masterswertung (30+). Parallel zu den Cable Ridern belegt Nico Juritsch beim European Pro Tour Stop am Boot in Neuchâtel / Schweiz den fantastischen vierten Platz.

Foto (by Patrick Engel / wakeboard.ag): Timo Kapl in Action im Wakepark Planksee

  >> detail

 
  Corona Austrian Wakeboard Cup 2016 in Pörtschach
KRIKULA Michael | 23.06.16

In einem grandiosen Event am Wörthersee können die Pörtschacher Nico Juritsch und Mara Salmina ihrem Heimvorteil nutzen. Salmina belegt hinter der Lettin Kristine Bezbaile Rang zwei bei den Damen. Nico Juritsch kann sich bei den Herren gegen die starke Internationale Konkurrenz behaupten und gewinnt wie schon im Vorjahr am Landspitz vor dem Strandbad Pörtschach.

Foto (by Michael Zöchling / wakeboard.ag): Nico Juritsch in Action beim AWC am Landspitz in Pörtschach

  >> detail

 
  Corona Wakeboard Cup 2016 - Auftakt bei den Traunsee Action Days
KRIKULA Michael | 01.06.16

Die beiden Pörtschacher Nico Juritsch und Mara Salmina gewinnen den ersten Tourstopp des Corona Wakeboard Cups 2016 in Ebensee. Im Rahmen der Traunsee Action Days trafen erstmals Wakeboarder, Wakesurfer, Kiteboarder, Windsurfer, Mottensegler und SUP Rider in einer einzigen Veranstaltung aufeinander.

Foto (by Wakeboard AG): Nico Juritsch beim Austrian Wakeboard Cup 2015 in Pörtschach

  >> detail

 
    Scorer & Homologator Seminar Cableski / Tournament am Alfsee
BIERMAYR Werner | 12.03.16

Vom 15.-17. Mai 206 veranstaltet der Deutsche Wasserski und Wakeboard Verband (DWWV) ein Scorer & Homologator Seminar für die Sparten Cableski undTourament im Ring Hotel Piazza Alfsee. Vortragende beim Seminar sind Bernward Stamm (Int. Homologator Cableski) und Ulf Langrock (Int. Scorer Cableski/Tournament, Senior Homologator Tournament).

Interessenten melden sich bitte bei Ulf Langrock unter ulf.langrock@gmx.de oder +49 160 96505900.

  >> detail

 
  Silber für Timo Kapl bei der Cable Wakeboard EM 2015 in Ravenna. Bronze für David Lang und Leona Grünzweil bei den Wakeskatern.
KRIKULA Michael | 19.09.15

Die erfolgreichste EM für Österreichs Cable Wakeboard Team ging heute mit dem Vizeeuropameistertitel für Timo Kapl aus Bad Leonfelden zu Ende. Erstmals in der Königsklasse Open Men startend wurde der 18-jährige von vielen als Mitfavorit gehandelt. Mit einem Patzer in der Qualifikation machte er es kurzzeitig sehr spannend, doch ab dem Semifinale lief es wie geschnürt. Als Bestplatzierter nach dem Semifinale zauberte er auch im Finale einen perfekten Lauf aufs Wasser. Nur dem Israeli Guy Firer gelang es mit seinem zweiten Lauf mit hauchdünnem Vorsprung am Oberösterreicher vorbei zu ziehen. Im letzten Lauf der EM versuchte Timo Kapl nochmals zu kontern, blieb am Ende aber 0,7 Punkte hinter Guy Firer und holte Silber. Bronze ging an Sam de Haan aus den Niederlanden.

Auch bei den Wakeskatern, jene Rider die ohne Bindung am Wasser fahren, gab es in Ravenna Grund zur Freude im Österreichischen Team. Bereits am Freitag holte der Feldkirchner David Lang Bronze in der Klasse Wakeskate Junior Men. Leona Grünzweil aus Wien überraschte heute bei den Open Ladies und behielt im Finale die Nerven. Auch ihr gelang ein sehr guter zweiter Lauf mit dem sie Platz 3 erobern konnte.

Ergebnisse im Detail: http://myzone.cablewakeboard.net/en/116/?sub=6&comp=987

Foto (by Andrea Gilardi): Vizeeuropameister Timo Kapl in Action bei seiner beeindruckenden Vorstellung bei der EM Wakeboard Cable in Ravenna

  >> detail

 
-- Seite 2 von 36 --
<<-First <-Previous     Next -> Last ->>