N E W S | A R C H I V  
  Hochwasser auf der Donau: Absage des 4. Bewerbs zur ÖM & ÖSTM Racing 2013
HEBENSTREIT Franz | 03.06.13

Auf Grund der Hochwasser führenden Donaumußte der vom Club Danube Wake Power (DWP) veranstaltete 4. Lauf zur Österr. Staatsmeisterschaft (ÖSTM) und Österr. Meisterschaft (ÖM) Racing in Freyenstein abgesagt werden.

  >> detail

 
  Wake up! Wakeboard Saison startet mit einem österreichischen Sieg von Dominik Hernler
KRIKULA Michael | 22.05.13

Beim ersten großen europäischen Contest der Saison, dem „International Festival of Extreme Sports“ (FISE), konnte sich der 21jährige Kärntner gegen das starke internationale Fahrerfeld durchsetzen und landete nach einem spannende Finale gegen Daniel Grant (GBR) auf dem 1. Platz. Der tolle Auftakt lässt auf eine erfolgreiche Wakeboard-Saison für Österreich hoffen. 

       

Bereits am 15. Juni können sich alle Wassersport-Fans selbst ein Bild des österreichischen Wakeboard-Stars machen. Dominik Hernler wird beim Red Bull Wake of Steel, im Linzer Hafen, erneut versuchen auf dem Podest zu landen. Einfach wird diese Aufgabe aber mit Sicherheit nicht werden, denn an den Start gehen auch Topstars wie der Vorjahressieger Daniel Grant (GBR) oder der Rider of the Year, Raph Derome aus Kanada.

Foto (by Pressberger): Sieger des FISE-Contest Dominik Hernler

 

  >> detail

 
  Bronze für Gerald Maurer und Platz 4 für Astrid Schabransky bei der Cable Wakeboard EM 2012 in Toulouse / Frankreich
KRIKULA Michael | 11.09.12

Wie schon im Vorjahr landet Astrid Schabransky bei einer Cable Wakeboard EM auf dem undankbaren vierten Platz. Besser erging es Gerald Maurer, der sich in der Mastersklasse (30+) die Bronzene holte. Weitere Informationen unter Details.

Foto (by Pressberger): Bronzemedaillengewinner Gerald Maurer

  >> detail

 
  Perfekter Saisonabschluss für den Corona Wakeboard Cup 2012 in Hard am Bodensee
KRIKULA Michael | 11.09.12

Grandiose Bedingungen beim Finale am Bodensee lockten auch die Toprider aus Deutschland und der Schweiz. Weltmeisterin Sigi Bächler (GER) gewinnt bei den Damen vor Nadine Schätzer aus Vorarlberg. Der Pörtschacher Thomas Wartberger landet hinter dem Schweizer Europameister Marc Müller auf Rang zwei und sichert sich auch die Gesamtwertung des Corona Wakeboard Cup 2012. Platz drei geht an Lokalmatador Philipp Hofer. Weitere Informationen und Bilder unter Details.

Foto (by Fasching): Sieger am Bodensee Thomas Wartberger und Gesamtsieger im Corona Wakeboard Cup 2012

  >> detail

 
  TOURNAMENT > 35+ 45+ 55+ EM in Fischlham (OÖ)
TREML Sascha | 08.09.12

Von 4. bis 8. September fanden im LZ Fischlham des WWU Traunsee die Europe & Africa Championships 2012 der Altersklassen 35+, 45+ und 55+ statt. Es wurden 21 Nationen und 80 Wettkampfteilnehmer/innen gemeldet. Aufgrund der großen Expertise des WWUT und seinem Organisationsteam bei der Durchführung von Int. Großsportveranstaltungen war die E&A 35+ wie nicht anders zu erwarten ein top organisiertes Event - Vielen Dank!

Neben der Goldmedaille im Teambewerb, den sich das 8-köpfige Team Austria erkämpfte, gab es noch 8 Einzelmedaillen (5x Gold, 1x Silber, 2x Bronze) für unsere Athleten. Herausragend darunter Franz "Franzinator" Oberleitner mit drei Europameistertiteln (Trickski, Springen und Kombination) in der Klasse 55+ und einer Silbermedaille im Slalom hinter Clubkollege Klaus Gruber. Die fünfte Goldene holte Daniel "Düsentrieb" Dobringer im Springen der Klasse 35+. Die Bronzenen gab es ebenfalls in dieser Klasse für Martin Fenzl im Slalom und Michael Wienerroither im Springen (Bilder under weitere Details hier klicken).

Foto (by Jürgen Weichhart): 3-facher 55+ Europameister Franz Oberleitner

Ergebnisse: http://www.iwwfed-ea.org/classic/12EAC005/

             

  >> detail

 
  IWWF Cable Wakeboard Worldcup in Tokio
KRIKULA Michael | 04.09.12

Schabransky auf Platz 5 beim IWWF Cable Wakeboard Worldcup in Tokio

Für vier Cable Wakeboarder aus Österreich ging es vergangenes Wochenende nach Tokio, wo der IWWF Cable Wakeboard Worldcup stattfand. Zu dem mit 100.000 Dollar Cashprize dotierten Event waren alle nationalen Meister, die Welt- und Europameister sowie die führenden der Weltrangliste eingeladen. Mit Daniel Fetz (OÖ), Emilio Epstein (NÖ), Stefan Lebwohl (ST) und Astrid Schabransky war Österreich stark vertreten.

Fetz und Epstein kämpften sich jeweils bis ins Semifinale unter die Top 12. Dort war für beide Schluss. Platz 9 für Epstein und Rang 11 für Fetz sind dennoch ein super Ergebnis. Astrid Schabransky fuhr bis ins Finale der Open Women und erreichte dort Rang 5. Sieger wurden Frédéric von Osten (GER) und Angelika Schriber (AUS).

  >> detail

 
  Corona Wakeboard Cup 2012: Döbriach am Millstättersee.
KRIKULA Michael | 04.09.12

Grandiose Show beim Corona Wakeboard Cup in Döbriach am Millstättersee. Wenige Tage nach dem Gewinn der Bronze-Medaille bei der EM in Kiev demonstriert Dominik Hernler seine ganze Klasse in seiner Heimat Döbriach. Der Millstättersee zeigte sich einmal mehr von seiner besten Seite und bescherte den Wakeboardern spiegelglattes Wasser.

Zum zehnjährigen Jubiläum des East Bay Battle Events waren natürlich alle Wakeboard-Helden der letzten Jahre angereist. Ehemalige Sieger wie Thomas Storch oder Gert Perauer waren begeistert von der Weiterentwicklung seit ihrem Karriereende. An der Hall of Fame konnte man ganz deutlich die Entwicklung von Dominik Hernler beobachten. Während er die ersten Jahre noch die Jugendklassen aufmischte, pirschte er sich ab 2005 in der Allgemeinen Klasse heran. Seit 2007 konnte er jeden Corona Wakeboard Cup in Döbriach für sich entscheiden.

Foto (by Sam Strauss): Shoreline beim Wakeboard Cup in Döbriach am Millstättersee

  >> detail

 
  BAREFOOT > Stefan Wimmer ertrickte den siebten Platz bei der WM
TREML Sascha | 03.09.12

Der amtierende Europameister schaffte fast die Sensation in Waco(Texas, USA). Der junge Athlet, Stefan Wimmer, aus Wallsee (Niederösterreich) fuhr 2 Monate vor der WM bereits in die USA um sich vorzubereiten. Die Wettkämpfe starteten nicht ganz optimal für ihn. In seiner Paradedisziplin, dem Springen, konnte er leider keinen Sprung gültig absolvieren. Er sprang zwar sehr weit, aber er konnte nach der Landung nicht weiterfahren, damit sind diese ungültig. In den Vorausscheidungen zum Tricken war sehr schlechtes Wetter und auch er war ein Opfer dieser Bedienungen. Mit gerade mal 4800 Punkte hatte er sehr großes Glück dass er ins Semi Finale einzog, als zwölfter. Im Semi Finale drehte er auf und es gelang ihm ein Traumlauf. Mit 8000 Punkte egalisierte er seinen eigenen Rekord. Um Haaresbreite wäre er ins Finale eingezogen. Es wurde letztendlich der siebente Platz - was einem Österreicher bis dato noch nie gelungen war

  >> detail

 
  E&A Championships Wakeboard Boot in Kiev (UKR): Dominik Hernler holt Bronze
KRIKULA Michael | 26.08.12

Zweimal Junioren-Gold und einmal Silber hatte Dominik Hernler bereits. Nun erweitert der Döbriacher seine Medaillensammlung um die Farbe Bronze. Das 20-Jährige Ausnahmetalent wird bei der Wakeboard EM am Boot in der Ukraine Dritter.

Nach einer grandiosen Leistung im Semifinale ging Dominik Hernler als Führender ins Finale. Der Ronix Wakeboard Teamrider zeigte eine erneut starke Leistung. Enorme Höhe, viel Style und trotzdem technisch anspruchsvolle Tricks zeichneten seinen Fahrstil aus. Nach der perfekten Vorstellung im Semifinale kosteten ihm im Finale aber zwei kleine Fehler wichtige Punkte. Beim 720 verlor er die Hantel, weshalb der Kärntner mit dem dritten Rang auch überaus zufrieden ist.

Foto (by Pressberger): EM-Dritter Dominik Hernler

 

  >> detail

 
    WAKE SURF CONTEST " THREE FOOT OFFSHORE"
WEICHART Jürgen | 25.08.12

Der Wakeboardclub Wakesharks veranstaltete dieses Wochendne in Marbach an der Donau den Wakesurf Contest " Tree Foot Offshore". Beim Wakesurfen wird mit Gewichten die Bootswelle erhöht und der Boarder kann am Wellenkam, nach kurzer Starthilfe an einem Seil, freihändig die Welle absurfen. Das Absurfen ist schnell erlernt, Tricks wie 360er oder kleine Sprünge an der Wellenkante sind dann schon schwierig und erfordern sehr viel Gleichgewichtsgefühl. Man darf auch die Welle nicht verlassen sonst verliert das Brett an Geschwindigkeit und verliert den Auftrieb.

Den Kontest in Marbach gewann Monika Aichinger vom Wasserski Wakeboardclub Union Traunsee (WWUT) mit 3658 Punkten vor Petra Pastl mit 3038 Pkt.

Foto: Monika Aichinger beim Start zum Wakesurfen

  >> detail

 
-- Seite 9 von 37 --
<<-First <-Previous     Next -> Last ->>